Höchstgeschwindigkeit mit Anhänger: das müssen Sie wissen

Die Regeln für die Höchstgeschwindigkeit von Fahrzeugen mit Anhängern unterscheiden sich von den Regeln für normale Fahrzeuge. Außerdem sind die Anhänger-Geschwindigkeitsregeln von Land zu Land unterschiedlich. In diesem Artikel gehen wir näher auf die Höchstgeschwindigkeit von Autos mit Anhängern in Deutschland und anderen Ländern ein. So sind Sie sicher im Straßenverkehr unterwegs, ohne ein Bußgeld zu riskieren!

Höchstgeschwindigkeit mit Anhänger in Deutschland 

Normalerweise gilt für einen PKW mit Anhänger die gleiche Geschwindigkeit wie ohne, d. h. die auf den Schildern angegebene Geschwindigkeit. Wenn keine bestimmte Geschwindigkeit angegeben ist, ist die Höchstgeschwindigkeit für einen PKW mit Anhänger innerhalb geschlossener Ortschaften 50 km/h. Wer sich fragt, ob die angemessene Anhänger-Geschwindigkeit 80 oder 100 außerhalb geschlossener Ortschaften ist, der sollte sich an eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h halten. Eine Ausnahme besteht bei Anhängern mit Tempo-100-Plakette: Sie dürfen bis zu 100 km/h fahren. Auf Autobahnen beträgt die maximale Geschwindigkeit mit Anhänger 80 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit für Anhänger auf der Autobahn ist immer dieselbe, es sei denn, die Verkehrsschilder weisen darauf hin, dass zu diesem Zeitpunkt eine niedrigere Höchstgeschwindigkeit gilt.

Gibt es eine Mindestgeschwindigkeit für Anhänger?

Außerdem ist es nützlich zu wissen, ob es eine Mindestgeschwindigkeit für Anhänger gibt. Zunächst einmal gilt die Regel, dass Fahrzeuge nur dann auf Autobahnen fahren dürfen, wenn sie mindestens 60 km/h erreichen können. Abgesehen davon gibt es keine Mindestgeschwindigkeit für Fahrzeuge mit Anhängern. 

Es ist jedoch wichtig, dass Sie kein gefährliches oder störendes Fahrverhalten an den Tag legen. Das bedeutet konkret, dass Sie keine extrem lästige oder gefährlichen Situationen schaffen dürfen. Kurzum: Fahren Sie sicher und verantwortungsvoll.

Höchstgeschwindigkeit von Anhängern in Österreich und der Schweiz 

Sofern auf den (elektronischen) Straßenschildern nichts anderes angegeben ist, dürfen Sie mit einem leichten Anhänger in Österreich und der Schweiz innerhalb geschlossener Ortschaften 50 km/h fahren. Außerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die Höchstgeschwindigkeit in Österreich 100 km/h für leichte Anhänger bzw. 80 km/h, wenn das Gewicht für Anhänger und Wagen 3500 kg nicht überschreitet sowie 80 km/h in der Schweiz. Auch für das Fahren auf Autobahnen wird in der Schweiz und in Österreich nach Gewicht unterschieden. Für eine Kombination aus PKW und Anhänger mit einem Gewicht von weniger als 3.500 kg gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h für sowohl Österreich als auch die Schweiz. Für Kombinationen von 3.500 kg oder mehr beträgt die Höchstgeschwindigkeit 80 km/h.

Höchstgeschwindigkeit für Anhänger in Europa  

Jedes Land hat seine eigenen Vorschriften für die erlaubte Anhänger-Geschwindigkeit. In Deutschland zum Beispiel kann die Höchstgeschwindigkeit für einen bestimmten Anhängertyp in Verbindung mit einer amtlichen Zulassung sogar noch höher sein, abgesehen vom Gewicht. Sie suchen nach den Vorschriften für die Höchstgeschwindigkeit für Anhänger in einem bestimmten europäischen Land? Diese Informationen können auf dieser Website abgerufen werden. 

Suchen Sie einen neuen Anhänger, einen bereits montierten oder einen maßgeschneiderten Anhänger? Stellen Sie sich dann Ihren eigenen Anhänger über Eduard zusammen oder suchen Sie einen Händler in Ihrer Nähe.